>65.000 zufriedenen Kunden seit 2005
Einfache Rückgabe 60 Tage Rückgabegarantie
Weltweit Versand UPS Express
>65.000 zufriedenen Kunden seit 2005

Klarnas Datenschutzerklärung

Es ist uns sehr wichtig, dass Sie sich sicher fühlen, wenn Sie mit Klarna bezahlen oder einen unserer anderen Dienste nutzen. Deshalb finden Sie in dieser Datenschutzerklärung sämtliche Informationen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten.

Damit Sie die Abschnitte, die Sie interessieren, leicht finden können, haben wir die Datenschutzerklärung in verschiedene Überschriften gegliedert. Klicken Sie einfach auf die betreffende Überschrift in der unten angegebenen Liste, um direkt zum entsprechenden Abschnitt zu gelangen.

  1. Wer ist für Ihre personenbezogenen Daten verantwortlich?
  2. Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten
  3. Welche Art von personenbezogenen Daten erheben wir?
  4. Welche personenbezogenen Daten werden für welche Zwecke und mit welcher Rechtsgrundlage verwendet?
  5. Wie können Sie Ihre Einwilligung widerrufen?
  6. Klarnas Verwendung von Profiling und automatisierten Entscheidungen
  7. An wen leiten wir Ihre personenbezogenen Daten weiter?
  8. Wo verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
  9. Wie lange wir Ihre personenbezogenen Daten speichern
  10. Wie wir Cookies und sonstigen Arten von Tracking-Technologie verwenden
  11. Aktualisierungen dieser Datenschutzerklärung
  12. Klarnas Kontaktinformationen

1. Wer ist für Ihre personenbezogenen Daten verantwortlich?

Die Klarna Bank AB (publ), eingetragen im schwedischen Handelsregister unter der Firmennummer 556737-0431 und mit Sitz in Sveavägen 46, 111 34 Stockholm („Klarna“, „wir“, „unser“ oder „uns“), ist gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung (die „DSGVO“) für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich. Sollten Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte per E-Mail an [email protected] an unser Datenschutzteam.

2. Ihre Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten

  • Recht auf Information. Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Wir kommen dem mit dieser Datenschutzerklärung, durch die Veröffentlichung von Informationen auf unserer Website und der Beantwortung Ihrer Fragen nach.
  • Recht auf Zugang zu Ihren Daten. Sie können eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten anfordern, wenn Sie wissen möchten, welche Informationen wir über Sie besitzen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie können eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir zur Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrags oder auf Grundlage einer Einwilligung Ihrerseits verarbeiten, in einem maschinell lesbaren Format anfordern.
  • Recht auf Berichtigung. Sie haben das Recht, unrichtige Informationen über sich selbst zu berichtigen und unvollständige Informationen zu ergänzen.
  • Recht auf Löschung Ihrer Daten. Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dies gilt für Daten, deren Verarbeitung für den Zweck, für den sie ursprünglich erhoben wurden, nicht mehr erforderlich ist oder für den Fall, dass Sie Ihre Einwilligung widerrufen. Sie müssen jedoch beachten, dass Ihr Recht auf Löschung Ihrer Daten nicht absolut ist. Auch wenn Sie um deren Löschung bitten, ist Klarna verpflichtet, bestimmte Daten aufzubewahren. Diese Verpflichtungen zur Datenaufbewahrung werden in den Abschnitten 4 und 9 näher erläutert. Diese Gesetze hindern uns daran, bestimmte Daten sofort zu löschen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Sollten Sie der Meinung sind, dass Daten unrichtig sind, unsere Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist oder dass wir die Daten nicht für einen bestimmten Zweck benötigen, können Sie eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sie können auch eine Einschränkung beantragen, während Sie auf unsere Beurteilung warten, ob unser Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten Ihr Recht, diese Daten nicht verarbeiten zu lassen, überwiegt.
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einspruch gegen unsere Verarbeitung. Sie können unter Bezugnahme auf Ihre persönlichen Umstände gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO) Widerspruch einlegen. Darüber hinaus können Sie jederzeit der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken widersprechen.
  • Recht auf Widerspruch gegen eine automatisierte Entscheidung, die Sie erheblich beeinträchtigt. Sie haben das Recht, gegen eine automatisierte Entscheidung von Klarna Widerspruch einzulegen, wenn diese Entscheidung rechtliche Folgen nach sich zieht oder eine Entscheidung darstellt, die Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. In Abschnitt 6 wird erläutert, wie Klarna automatisierte Entscheidungen nutzt.
  • Recht auf Widerruf einer Einwilligung. Wie in Abschnitt 5 beschrieben, haben Sie in Fällen, in denen wir Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer impliziten oder expliziten Einwilligung verarbeiten, das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies bedeutet, dass wir die Verarbeitung einstellen werden. Dies hat allerdings keine Auswirkung auf die bereits durchgeführte Verarbeitung.
  • Recht auf Einreichung einer Beschwerde. Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei ihrer Datenschutzaufsichtsbehörde oder der Integritetsskyddsmyndigheten, der schwedischen Aufsichtsbehörde für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Klarna, einzureichen. Sie erreichen das Integritetsskyddsmyndigheten über den folgenden Link.

Sie können eines oder mehrere Ihrer Rechte ausüben indem Sie unter Angabe der Rechte, die Sie ausüben möchten, eine E-Mail an [email protected] senden. Für weitere Fragen beachten Sie bitte die Kontaktinformationen in Abschnitt 12.

Einstellungen in der mobilen Klarna App: In der mobilen Klarna App bietet Ihnen Klarna die Möglichkeit, Ihre Präferenzen für bestimmte Dienste anzupassen, wie z. B. hinsichtlich des Erhalts aktueller Benachrichtigungen oder des automatischen Ausfüllens Ihrer Informationen beim Kauf. Wir werden Ihre diesbezüglichen Entscheidungen stets respektieren.

3. Welche Art von personenbezogenen Daten erheben wir?

In diesem Abschnitt erläutern wir die verschiedenen Kategorien der von uns verwendeten personenbezogenen Daten. In Abschnitt 4 beschreiben wir, zu welchen Zwecken die Verarbeitung personenbezogener Daten der einzelnen Kategorien durch uns erfolgt, d. h. wie die Daten verwendet werden.

  • Kontakt- und Identifikationsdaten - Name, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer, Titel, Beruf, Geschlecht, Rechnungs- und Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Staatsangehörigkeit, Alter, Einkommensdaten, Audioaufnahmen, Fotos und Videoaufnahmen von Ihnen und Ihrem Ausweis usw.
  • Informationen über Waren/Dienstleistungen - Daten zu den von Ihnen gekauften oder bestellten Waren/Dienstleistungen, wie z. B. Art des Artikels oder die Sendungsverfolgungsnummer.
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation - Informationen z. B. über Ihr Einkommen, eventuelle Kredite, negatives Zahlungsverhalten und frühere Kreditgenehmigungen.
  • Zahlungsinformationen - Kredit- und Debitkartendaten (Kartennummer, Gültigkeit und CVV-Code), Kontonummer, Name Ihrer Bank.
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna - Welche(n) Dienst(e) und welche Funktionen Sie bei diesen Diensten genutzt haben und wie Sie sie genutzt haben. Dazu gehören Informationen über ausstehende und frühere Schulden, Ihre Rückzahlungshistorie und Ihre persönlichen Präferenzen.
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna generiert werden - Technische Daten wie z. B. Antwortzeit von Webseiten, Download-Fehler, Datum und Uhrzeit, wann Sie den Dienst genutzt haben.
  • Informationen über Ihre Kontakte mit dem Kundenservice von Klarna - Aufgezeichnete Telefonanrufe, Chat-Konversationen und E-Mail-Korrespondenz.
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen - Informationen darüber, wie Sie mit Händlern interagieren, z. B. ob Sie Waren erhalten haben und die Art von Händlern, bei denen Sie einkaufen.
  • Geräteinformationen - IP-Adresse, Spracheinstellungen, Browsereinstellungen, Zeitzone, Betriebssystem, Plattform, Bildschirmauflösung und ähnliche Daten über Ihre Geräteeinstellungen.
  • Informationen aus externen Sanktionslisten und PEP-Listen - Sanktionslisten und Listen von politisch exponierten Personen („PEP“) enthalten Informationen wie Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Beruf oder Position und den Grund, warum die Person auf der jeweiligen Liste steht.
  • Sensible personenbezogene Daten - Sensible personenbezogene Daten sind Daten, aus denen religiöse Überzeugungen, politische oder weltanschauliche Ansichten oder die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft hervorgehen, die Informationen über Gesundheitszustand, das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung darstellen, sowie biometrische Daten.
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten und über die Browsererweiterung - Im Rahmen unserer Dienste in der mobilen Klarna App sowie in Verbindung mit den Spar- und Zahlungskonten von Klarna, Email Connect, Personal Finance sowie zur Anmeldung zu Veranstaltungen verwenden wir weitere personenbezogene Daten, die nicht unter die oben aufgeführten Kategorien fallen. Informationen zu den einzelnen Diensten sind hier aufgeführt: 
    • Die mobile Klarna App und Browsererweiterung: Sämtliche Inhalte, die Sie hochladen (z. B. Fotos oder Belege), Standortinformationen, und die Websites, die Sie im Browser der App oder mit der installierten Erweiterung besuchen;
    • Die Spar- und Zahlungskonten von Klarna: Informationen über Ihre Transaktionen und Einzahlungen sowie Informationen darüber, woher Ihr Geld kommt. Klarna verarbeitet für diesen Service auch Daten über Dritte (wie Zahlungsempfänger oder Zahlender);
    • Email Connect: Informationen aus dem verbundenen E-Mail-Konto über Ihre abgeschlossenen Einkäufe, Produkt-, Preis- und Mengeninformationen, Sendungsverfolgungsnummern und Informationen über Händler, die wir an die mobile Klarna App weitergeben;
    • Personal Finance: Daten von Ihren anderen Bankkonten und anderen Arten von Konten (z. B. Kartenkonten), die Sie mit dem Dienst verbinden, sowie Daten wie Kontonummer, Bank, historische Transaktionen von Ihren verbundenen Konten sowie Salden und Vermögenswerte; und
    • Anmeldung zu Veranstaltungen in Social Media: Informationen über Ihr Profil aus Ihrem Social-Media-Konto und geschäftliche Daten wie Name, Adresse und Unternehmensart Ihres Arbeitgebers.

Detaillierte Informationen zu den entsprechenden personenbezogenen Daten für jeden Social-Media-Dienst finden Sie außerdem hier in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

4. Welche personenbezogenen Daten werden für welche Zwecke und mit welcher Rechtsgrundlage verwendet?

Für einen besseren Überblick beschreiben wir in den folgenden Tabellen, wofür (zu welchem Zweck) wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden und welche Kategorien personenbezogener Daten wir für den jeweiligen Zweck nutzen. In Abschnitt 3 erfahren Sie, welche Datenpunkte unter jede Kategorie personenbezogener Daten fallen. In den Tabellen wird auch angegeben, welche gesetzlichen Rechte uns nach der aktuellen Datenschutzgesetzgebung, wie etwa der DSGVO, für die Verarbeitung Ihrer Daten zustehen, was als unsere „Rechtsgrundlage“ bezeichnet wird. In den Tabellen wird außerdem angegeben, wann Klarna aufhört, die personenbezogenen Daten für den jeweiligen Zweck zu verwenden. Schließlich können Sie den Tabellen entnehmen, ob es sich um Daten handelt, die wir von Ihnen erhalten, oder ob es Daten sind, die Klarna aus anderer Quelle erhält. Bei Daten aus anderer Quelle wird diese Quelle in Klammern angegeben.

4.1 Im Folgenden sind die Zwecke aufgeführt, für die Ihre personenbezogenen Daten von Klarna in allen Fällen verwendet werden, unabhängig davon, welchen Service Sie nutzen.

Zweck der Verarbeitung - was wir tun und warum

Kategorien von personenbezogenen Daten, die für den Zweck verwendet werden, und woher sie stammen (Quelle). Im Abschnitt 3 finden Sie weitere Informationen darüber, welche Daten jede Kategorie umfasst.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gemäß der DSGVO

Zu welchem Zeitpunkt der Zweck nicht mehr gegeben ist (siehe Abschnitt 9 für weitere Informationen zur Datenlöschung)

Um unsere Kundenbeziehung mit Ihnen für jeden von Ihnen genutzten Dienst in Übereinstimmung mit unseren Vereinbarungen zu verwalten. Dies umfasst das Erstellen und elektronische Versenden von Informationen an Sie (kein Marketing).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.
  • Sensible personenbezogene Daten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3).

Die Verarbeitung ist erforderlich, damit Klarna einen Vertrag mit Ihnen erfüllen kann (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Wenn der Dienst Informationen verarbeitet, die sensible personenbezogene Daten darstellen (z. B. aus Materialien, die Sie hochladen), erfolgt unsere Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO).

Wenn der Vertrag zwischen Ihnen und Klarna endet.

Um Kundenzufriedenheits- und Marktforschungsumfragen per E-Mail, Textnachrichten, Telefonanrufe oder über andere Kommunikationskanäle durchführen zu können.

Wenn Sie eine solche Verarbeitung nicht wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, um uns dies mitzuteilen. Siehe Abschnitt 2 für weitere Informationen zu Ihren Rechten. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, solche Umfragen durchzuführen, dass die Verarbeitung zur Erreichung dieses Zwecks erforderlich ist und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht für diesen Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Bei Anrufen basiert die Verarbeitung auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO).

Wenn der Vertrag zwischen Ihnen und Klarna endet.

Gewährleistung der Netzwerk- und Informationssicherheit bei den Diensten von Klarna.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Netzwerk- und Informationssicherheit gewährleisten zu können, dass die Verarbeitung zur Erreichung dieses Zwecks erforderlich ist und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt. Es ist auch in Ihrem Interesse als Kunde, dass wir eine gute Informationssicherheit gewährleisten.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Ihre Daten werden so lange verarbeitet, wie Sie einen Dienst nutzen.

Um Sie als schutzbedürftigen Kunde zu unterstützen (d. h., wenn Sie aufgrund besonderer Umstände zusätzliche Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit uns benötigen). Das bedeutet, dass wir Ihnen besondere Unterstützung anbieten können, z. B. wenn Sie den Kundenservice kontaktieren.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Sensible personenbezogene Daten (Informationen über Ihren Gesundheitszustand).

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)

Basierend auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO).

Wenn Sie uns mitteilen, dass Sie nicht mehr als schutzbedürftiger Kunde einzustufen sind oder Ihre Einwilligung widerrufen. Wir stellen diese Verarbeitung auch ein, wenn und sobald Sie uns mitteilen, dass Sie nicht länger Kunde von Klarna sein möchten.

Um Risikoanalysen durchzuführen, Betrug zu verhindern und Risikomanagement zu betreiben.

Wir führen die Verarbeitung durch, um Ihre Identität zu bestätigen und sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebenen Daten korrekt sind, sowie um Straftaten zu verhindern.

Diese Verarbeitung stellt ein Profiling und eine automatisierte Entscheidungsfindung dar. Wir nutzen die automatisierte Entscheidungsfindung zu diesem Zweck, um feststellen zu können, ob Sie ein Betrugsrisiko darstellen. Weitere Informationen zum Profiling und zu automatisierten Entscheidungen finden Sie in Abschnitt 6.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Sensible personenbezogene Daten

Die Verarbeitung ist erforderlich, damit Klarna einen Vertrag mit Ihnen erfüllen kann (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Wir sind außerdem gesetzlich zur Feststellung der Identität unserer Kunden verpflichtet (Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO), (Schwedisches Gesetz (2017:630) über Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung).

Sensible personenbezogene Daten werden auf der Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO).

Diese Verarbeitung erfolgt für die Dauer Ihrer Nutzung eines Dienstes von Klarna.

Wenn Klarna ein Risiko in der Art und Weise Ihrer Nutzung von Klarna identifiziert hat, werden wir Ihre Daten weiterhin für diesen Zweck verwenden und - sollte ein Betrugsrisiko bestehen - unsere Risikobewertung kontinuierlich aktualisieren. Wir verarbeiten Ihre Daten so lange, wie wir gesetzlich zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichtet sind. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Um Ihre personenbezogenen Daten zu anonymisieren, und darauf basierend unsere Dienstleistungen und Produkte zu verbessern und das Kundenverhalten zu analysieren.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3).

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, Ihre personenbezogenen Daten für Zwecke der Produktentwicklung zu anonymisieren und das Kundenverhalten zu analysieren, um den Service und das Kundenerlebnis zu verbessern. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt. Indem wir Sie betreffende Daten anonymisieren, stellen wir sicher, dass wir personenbezogene Daten so wenig intensiv wie möglich nutzen.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Diese Verarbeitung erfolgt über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahren muss, zum Beispiel um den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder um geltendem Recht zu entsprechen. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Zur Durchführung von Datenanalysen für die Produktentwicklung und -prüfung zur Verbesserung unserer Risiko- und Kreditmodelle und zur Gestaltung unserer Dienste (wenn möglich, erfolgt im ersten Schritt eine Anonymisierung der Daten, d. h. es findet im Anschluss keine Verarbeitung personenbezogener Daten mehr statt).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3).

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse an der Durchführung von Datenanalysen für Produktentwicklungs- und Testzwecke haben. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt. Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von der Verarbeitung, da sie uns hilft, fehlerfreie und nachhaltige Dienste bereitzustellen.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Diese Verarbeitung erfolgt über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahren muss, z. B., um den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder um geltendem Recht zu entsprechen. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Zur Erstellung von Statistiken und Berichten für wirtschaftliche Analysen oder Analysen von Zahlungstrends oder Zahlungsvolumina in bestimmten Regionen oder Branchen (wenn möglich, erfolgt im ersten Schritt eine Anonymisierung der Daten, d. h. es findet im Anschluss keine Verarbeitung personenbezogener Daten mehr statt).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3).

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, statistische Daten und Berichte für diesen Zweck zu erstellen. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Diese Verarbeitung erfolgt über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahren muss, z. B., um den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder um geltendem Recht zu entsprechen. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Zur Überprüfung und Verifizierung Ihrer Identität.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Die Verarbeitung ist erforderlich, damit Klarna einen Vertrag mit Ihnen erfüllen kann (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Solange Sie einen der Dienste von Klarna nutzen.

Zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an die in Abschnitt 7.1 beschriebenen Kategorien von Empfängern (Lieferanten und Subunternehmer, Unternehmen der Klarna-Gruppe, Personen mit Befugnissen über Ihre Finanztransaktionen, Behörden und Käufer von Forderungen, Unternehmen oder Vermögenswerten).

Je nach Empfänger (siehe Abschnitt 7.1) unterschiedlich.

Diese Verarbeitung erfolgt über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahren muss, z. B., um den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder um geltendem Recht zu entsprechen. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Um zu entscheiden, welche Art von Marketing wir Ihnen anbieten werden.

Wenn Sie eine solche Verarbeitung nicht wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, um uns dies mitzuteilen. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Die Verarbeitung kann ein Profiling darstellen. Siehe Abschnitt 6 für weitere Informationen zu Ihren Rechten.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3).

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, zu ermitteln, welche Art von Marketing wir Ihnen anbieten sollten. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung zur Verfolgung dieses Interesses erforderlich ist und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt. Dies geschieht unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Marketing in der DSGVO als ein Beispiel für ein berechtigtes Interesse aufgeführt ist.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Wenn der Vertrag zwischen Ihnen und Klarna endet, oder wenn Sie uns mitteilen, dass Sie an dieser Verarbeitung nicht interessiert sind.

Um Ihnen Marketingmaterialien und Angebote über unsere Dienste zukommen zu lassen.

Wenn Sie eine solche Verarbeitung nicht wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, um uns dies mitzuteilen. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, Ihnen Marketingmitteilungen zu unseren Diensten und Angeboten zu senden. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um dieses Interesse zu verfolgen, und dass unser Interesse Ihr Recht überwiegt, dass Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeitet werden. Dies geschieht unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Marketing in der DSGVO als ein Beispiel für ein berechtigtes Interesse aufgeführt ist.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Wenn der Vertrag zwischen Ihnen und Klarna endet, oder wenn Sie uns mitteilen, dass Sie an dieser Verarbeitung nicht interessiert sind.

Um Klarna vor rechtlichen Ansprüchen zu schützen und die rechtlichen Interessen von Klarna zu wahren.

Im Falle eines Rechtsstreits kann Klarna auch andere Kategorien von personenbezogenen Daten über Sie erheben, wenn wir diese zur Ausübung unserer Rechte benötigen.

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, uns vor Rechtsansprüchen schützen zu können. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Diese Verarbeitung erfolgt über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Informationen in seinen Systemen aufbewahren muss, zum Beispiel um den mit Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen oder um geltendem Recht zu entsprechen. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

4.2 Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verwendet werden, wenn Sie eine der Zahlungsmethoden von Klarna nutzen, sich mit Klarna bei einem Händler einloggen oder sich beim Bezahlvorgang in Klarnas Checkout bei einem Händler für eine Zahlung per Debit- oder Kreditkarte entscheiden.

Zweck der Verarbeitung - was wir tun und warum

Kategorien von personenbezogenen Daten, die für den Zweck verwendet werden, und woher sie stammen (Quelle). Im Abschnitt 3 finden Sie weitere Informationen darüber, welche Daten jede Kategorie umfasst.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gemäß der DSGVO

Zu welchem Zeitpunkt der Zweck nicht mehr gegeben ist (siehe Abschnitt 9 für weitere Informationen zur Datenlöschung)

Um das Recht des Händlers auf Bezahlung Ihres Einkaufs an Klarna zu übertragen („Factoring“).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir (und der Händler) ein berechtigtes Interesse daran haben, Ihre ausstehenden Forderungen zu verkaufen bzw. zu kaufen. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Zum Zeitpunkt des Kaufs.

Zur Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an die in Abschnitt 7.2 beschriebenen Kategorien von Empfängern (Händler, Zahlungsdienstleister und Finanzinstitute, der Betrugsprävention dienende Einrichtungen, Unternehmen, die Identitätsinformationen bereitstellen, und Google).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)

Je nach Empfänger (siehe Abschnitt 7.2) unterschiedlich.

Vorrangig während des Kaufs, aber auch über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahrt, d. h. bis die Daten gelöscht werden. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Wenn Sie bei einem Händler einkaufen, das Klarna als Zahlungsmethode anbietet oder Klarnas Checkout nutzt, legen wir die Reihenfolge fest, in der Ihnen verschiedene Zahlungsmethoden im Checkout-Vorgang des Händlers angeboten werden sollen. Diese Verarbeitung hat keinen Einfluss darauf, welche der Zahlungsmethoden von Klarna Ihnen zur Verfügung stehen.

Wenn Sie eine solche Verarbeitung nicht wünschen, kontaktieren Sie uns bitte, um uns dies mitzuteilen. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Diese Verarbeitung stellt ein Profiling dar. Siehe Abschnitt 6 für weitere Informationen zu Ihren Rechten.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Wenn Sie den Klarna Service namens „Shopping Service“, der in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Services, die Sie hier finden, näher beschrieben ist, akzeptiert haben und nutzen, erfolgt die Verarbeitung der Daten auf der rechtlichen Grundlage der Erfüllung des Vertrags zwischen Ihnen und Klarna gemäß Art. 6 Abs. 1 (b) DSGVO.

Sollten Sie den „Shopping Service“-Vertrag nicht abgeschlossen haben, basiert die Verarbeitung stattdessen auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, die Reihenfolge zu prüfen, in der Ihnen verschiedene Zahlungsoptionen im Checkout-Vorgang des Händlers angeboten werden. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Beim Anzeigen der Zahlungsarten im Checkout.

Um zu verhindern, dass die Produkte und Dienstleistungen von Klarna für Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung genutzt werden, indem Transaktionen überwacht und überprüft werden. Klarna führt auch fortlaufende Risikobewertungen durch und erstellt Risikomodelle zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

Diese Verarbeitung stellt ein Profiling und eine automatisierte Entscheidungsfindung dar. Weitere Informationen zum Profiling und zu automatisierten Entscheidungen finden Sie in Abschnitt 6.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.
  • Sensible personenbezogene Daten

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen (Ihr Gerät)
  • Informationen aus externen Sanktionslisten und PEP-Listen. (Sanktionslisten und PEP-Listen)
  • Sensible personenbezogene Daten (Informationen über politische Meinungen, religiöse Überzeugungen und/oder Gesundheitsinformationen, die in den PEP-Listen enthalten sind).
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3 für Informationen über die Spar- und Zahlungskonten von Klarna).

Zur Einhaltung von Gesetzen (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO), (Schwedisches Gesetz (2017:630) über Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung).

Bei sensiblen personenbezogenen Daten ist die Grundlage, dass die Verarbeitung aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist (Art. 9 Abs. 2 g) DSGVO).

Wenn Sie uns jedoch sensible personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, werden diese auf der Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 a) und Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO).

Sobald der Vertrag zwischen Ihnen und Klarna endet. Siehe Abschnitt 9 für weitere Informationen über unsere Verpflichtungen und unser Recht, Informationen in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften aufzubewahren.

Um eine Prüfung zur Betrugsprävention durchzuführen, bevor ein Kauf akzeptiert wird.

Diese Verarbeitung stellt ein Profiling und eine automatisierte Entscheidungsfindung dar. Wir nutzen die automatisierte Entscheidungsfindung zu diesem Zweck, um feststellen zu können, ob Sie ein Betrugsrisiko darstellen. Weitere Informationen zum Profiling und zu automatisierten Entscheidungen finden Sie in Abschnitt 6

Siehe auch Abschnitt 7.2.3 über unsere Nutzung von der Betrugsprävention dienenden Einrichtungen und Unternehmen, an die Ihre Daten weitergegeben werden können, und unsere Rechtsgrundlage für diese Weitergabe.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen (Ihr Gerät)

    Darüber hinaus erhält Klarna von Betrugsprävention dienenden Einrichtungen und Unternehmen Informationen darüber, ob Ihre Informationen auf einen Betrugsversuch hindeuten.
Die Verarbeitung ist erforderlich, damit Klarna einen Vertrag mit Ihnen erfüllen kann (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).
Bei der Durchführung der Betrugsprüfung.

Für die Buchhaltung und das Rechnungswesen im Einklang mit den anwendbaren Rechnungslegungsvorschriften sowie zur Aufbewahrung von Informationen im Rahmen der Buchhaltung und des Rechnungswesens im Einklang mit den anwendbaren Gesetzen.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Zur Einhaltung von Gesetzen (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO), (Schwedisches Rechnungslegungsgesetz (1999:1078).

Während der Rechnungslegungsperiode und 7 Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem die Daten erfasst wurden. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Sollte ein Produkt oder Service von unserer deutschen Niederlassung direkt angeboten werden: Während der Rechnungslegungperiode und 10 Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem die Daten erfasst wurden.

Durchführung von Berechnungen in Übereinstimmung mit den Kapitaladäquanzvorschriften.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (siehe Abschnitt 3 für Informationen über die Spar- und Zahlungskonten von Klarna).

Zur Einhaltung von Gesetzen (Artikel 6 Abs. 1 c) DSGVO), (Kapitaladäquanzverordnung 575/2013 und Kapitaladäquanzrichtlinie 2013/36).

Sieben Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem die Daten erfasst wurden. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

4.3 Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verwendet werden, wenn Sie eine der Zahlungsarten von Klarna nutzen, bei denen Ihnen ein Kredit gewährt wird, oder wenn Sie die Klarna Card oder die Karte zur einmaligen Bezahlung nutzen.

Bei folgenden Dienstleistungen wird Ihnen ein Kredit gewährt: „Pay Later“ (Rechnung), „Pay Now“ (Zahlung per Lastschrift), „Financing“ (Ratenkauf), die Klarna Card, Karten zur einmaligen Bezahlung und das Einzahlen von Geld durch die Aufladung Ihres Klarna Kontos (alle in der mobilen Klarna App verfügbar).

Zweck der Verarbeitung - was wir tun und warum

Kategorien von personenbezogenen Daten, die für den Zweck verwendet werden, und woher sie stammen (Quelle). Im Abschnitt 3 finden Sie weitere Informationen darüber, welche Daten jede Kategorie umfasst.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung gemäß der DSGVO

Zu welchem Zeitpunkt der Zweck nicht mehr gegeben ist (siehe Abschnitt 9 für weitere Informationen zur Datenlöschung)

Zur Durchführung einer Bonitätsprüfung bevor ein Kredit gewährt wird.

Dies stellt ein Profiling dar und die Entscheidung zur Freigabe oder Ablehnung des Kredits stellt eine „automatisierte Entscheidung“ dar. Siehe Abschnitt 6 für mehr Informationen zum Profiling und zu automatisierten Entscheidungen.

Siehe auch Abschnitt 7.3.1 über unsere Nutzung von Kreditauskunfteien, an die Ihre Daten weitergegeben werden können, und unsere Rechtsgrundlage für diese Weitergabe.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)

Zum Abschluss und zur Durchführung des Kreditvertrags (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Sobald die Bonitätsprüfung abgeschlossen ist.

Zum Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an die in Abschnitt 7.3 beschriebenen Kategorien von Empfängern (Kreditauskunfteien, Inkassounternehmen und sonstige Käufer offener Forderungen sowie VISA, Forderungserwerber und Anbieter digitaler Geldbörsen).

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren und Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)

Je nach Empfänger (siehe Abschnitt 7.3) unterschiedlich.

Vorrangig während des Kaufs, aber auch über den gesamten Zeitraum hinweg, in dem Klarna die Daten in seinen Systemen aufbewahrt, also bis zu ihrer Löschung. Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Um das Recht von Klarna auf Zahlung für Ihren Kauf auf einen neuen Forderungsinhaber zu übertragen.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, ausstehende Kredite im Rahmen der Ausübung unserer Geschäftstätigkeit zu verkaufen. Wir gewährleisten, dass die Verarbeitung zur Verfolgung dieses Interesses erforderlich ist und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht für diesen Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Die Verarbeitung kann erfolgen, solange die Forderung unbezahlt ist (Sie werden benachrichtigt, wenn die Forderung übertragen wird).

Um Inkassodienstleistungen zu erbringen, d. h. überfällige Forderungen einzuziehen und zu verkaufen.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)

Die Verarbeitung basiert auf einer Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO). Im Rahmen der Interessenabwägung kam Klarna zum Schluss, dass wir ein berechtigtes Interesse an der Einziehung und dem Verkauf von Forderungen haben. Wir gewährleisten, dass die damit verbundene Verarbeitung erforderlich ist, um den Zweck der Verarbeitung zu erreichen, und dass unser Interesse Ihr Recht, Ihre Daten nicht zu diesem Zweck verarbeiten zu lassen, überwiegt.

Sie können sich mit uns in Verbindung setzen, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie diese Abwägung vorgenommen wurde. Unsere Kontaktinformationen finden Sie in Abschnitt 12.

Sobald die Forderung beglichen ist.

Um zu verhindern, dass die Produkte und Dienstleistungen von Klarna für Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung genutzt werden, werden Transaktionen überwacht und überprüft, Risikobewertungen durchgeführt und Risikomodelle erstellt.

Diese Verarbeitung stellt ein Profiling dar, und wenn entschieden wird, dass Sie ein Geldwäscherisiko darstellen, stellt dies eine automatisierte Entscheidung dar. Weitere Informationen zum Profiling und zu automatisierten Entscheidungen finden Sie in Abschnitt 6.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre finanzielle Situation. (Klarna und Kreditauskunfteien)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienstleistungen von Klarna. (Klarna)
  • Technische Informationen, die durch Ihre Nutzung der Dienste von Klarna erzeugt werden. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Geräteinformationen. (Ihr Gerät)
  • Informationen aus externen Sanktionslisten und PEP-Listen. (Sanktionslisten und PEP-Listen)
  • Sensible personenbezogene Daten (Informationen über politische Meinungen, religiöse Überzeugungen und/oder Gesundheitsinformationen, die in den PEP-Listen enthalten sind).

Zur Einhaltung von Gesetzen (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO), (Schwedisches Gesetz (2017:630) über Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung).

In Bezug auf sensible personenbezogene Daten ist die Bedingung, dass die Verarbeitung im öffentlichen Interesse erforderlich ist (Art. 9 Abs. 2 g) DSGVO).

Bis zu fünf Jahre nach Beendigung des Vertrags oder nach Beendigung der Kundenbeziehung (bis zu zehn Jahre, wenn Strafverfolgungsbehörden dies verlangen). Weitere Informationen zu unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten und -rechten finden Sie in Abschnitt 9.

Für die Archivierung und Buchhaltung im Einklang mit den anwendbaren Rechnungslegungsvorschriften.

Von Ihnen:

  • Kontakt- und Identifikationsdaten.
  • Zahlungsinformationen.

Aus anderen Quellen:

  • Informationen über Waren/Dienstleistungen. (Händler)
  • Informationen über Ihre Nutzung der Dienste von Klarna. (Klarna)
  • Ihre Kontakte mit den Händlern, bei denen Sie einkaufen oder die Sie besuchen. (Händler)
  • Dienstleistungsspezifische personenbezogene Daten (si
Copyright © 2005-2022 - WatchXL Uhren AGB Datenschutz